Weine aus Italien
1190
page-template-default,page,page-id-1190,page-child,parent-pageid-639,ajax_fade,page_not_loaded,,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 
Piemont

Lambrusco Grasparossa

Farbe: leuchtendes Rubinrot
Rebsorte: Lambrusco Grasparossa
Charakteristik: feine, glitzernde Perlage mit jugendlich frischen Aromen von herber Heidelbeeren, Sauerkirsche sowie feine erdige Noten, elegant und erfrischend trocken, tonische Tannine
Lagerfähigkeit: 1 Jahre Gesamtsäure: 6,2 g/l
Alkoholgehalt: 11 %vol. Restzucker: 9 g/l
Auszeichnungen

Jancis Robinson: 16 Punkte
Wine Enthusiast: 84 Punkte
Gastronomische Empfehlungen

Aperitif, Vorspeisen wie "Antipasti Misti" oder "Tapas", Nudelgerichte mit Tomatensoßen, zarte Gerichte von Schwein und Rind (gekochtes Fleisch, Pfannengerichte, Fleisch in hellen Soßen), Hartkäse

Cantina Puianello
Die besten Weinberge der Welt zu kultivieren, das war der Leitgedanke warum 5 Weinbauer im Jahre 1938 Cantina Puianello ins Leben riefen. Heute ist die Anzahl der Mitglieder auf annähernd 400 gewachsen. Trotz einer bewirtschafteten Fläche von 436 Hektar besteht der Grundsatz nur herausragende Qualitäten zu erzeugen. Aus einem Hektar entstehen nur etwa 3000 Flaschen.
Der trocken ausgebaute Lambrusco Grasparossa, aus der Subregion Grasparossa, ist ein sehr eleganter Vertreter eines Lambrusco, während der Lambrusco Primabolla, aus der Subregion Reggiano, eine verspielte, restsüße Variante darstellt.
Beide leben ihre Typizität, die sie den geringen Erträgen zu verdanken haben. Sie vermitteln Vergnügen, Lebendigkeit und Harmonie.

Barbera Piemonte 'Terre dei Roveri'

Farbe: funkelndes Rubinrot
Rebsorte: Barbera
Charakteristik: Frische verführerische Frucht von Sauerkirschen, dunklen Beeren, etwas Wacholder und Mandel. Pfeffrig animierend im Auftakt
Lagerfähigkeit: 3 Jahre Gesamtsäure: 5,3 g/l
Alkoholgehalt: 13 %vol. Restzucker: 2 g/l
Gastronomische Empfehlungen

zu Wurstwaren, Pasta, rotem Fleisch. Etwas gekühlt auch sehr schmackhaft zu Salaten.

Costa di Bussia
Das Gut Costa di Bussia liegt in der Cru-Lage Bussia im Bereich der Barologemeinde Monforte d’Alba. Luigi Arnulfo kaufte 1874 den Grund und baute das Gut auf. Arnulfo war eine der frühen Unternehmerpersönlichkeiten des Barolo. Er füllte seinen Barolo in Flaschen ab, als dies durchaus noch nicht die Regel war, er baute Beziehungen zu Auslandsmärkten auf und begann seine Weine zu exportieren. Inzwischen gehört das Gut Paolo Sartirano.

Mit der Linie Terre dei Roveri geht Costa di Bussia neue Wege. Das Konzept der Linie ist simpel. Es umfasst die Produktion weltbekannter piemonteser Weintypen zu einem unfassbar günstigen Preis. Neben Barolo, Barbera und Gavi wird das Sortiment sinnvoll durch einen Barbaresco und Moscato d’Asti ergänzt. Jeder Wein für sich zeigt seine einzigartige Typizität der einzelnen Rebsorten und Regionen des Piemonts und gibt einen umfassenden Einblick über die unglaubliche Vielfalt dieses Anbaugebiets. Tauchen Sie ein in die faszinierende Weinwelt des Piemonts.
Die süßen Perlweine Terre Dolci sind für den jungen Trinkgenuß ausgelegt. Mit ihren nur 4,5% vol. Alkohol sind sie wahre Leichtgewichte.

Barbaresco 'Terre dei Roveri'

Farbe: Granatrot mit ziegelroten Reflexen
Rebsorte: Nebbiolo
Charakteristik: überaus saftig, anregend und gut strukturiert. Aromen von Kirschen, roten Johannisbeeren und Rosenblättern, würzige Noten wie Süßholz im Nachhall. Ein langes Finale!
Lagerfähigkeit: 10 Jahre Gesamtsäure: 5,15 g/l
Alkoholgehalt: 14 %vol. Restzucker: 0,5 g/l
Gastronomische Empfehlungen

Kräftige Gerichte von Schwein und Rind, Braten in dunklen Soßen, gegrilltes Fleisch, Lamm und Wild, kräftige Käsesorten

Costa di Bussia
Das Gut Costa di Bussia liegt in der Cru-Lage Bussia im Bereich der Barologemeinde Monforte d’Alba. Luigi Arnulfo kaufte 1874 den Grund und baute das Gut auf. Arnulfo war eine der frühen Unternehmerpersönlichkeiten des Barolo. Er füllte seinen Barolo in Flaschen ab, als dies durchaus noch nicht die Regel war, er baute Beziehungen zu Auslandsmärkten auf und begann seine Weine zu exportieren. Inzwischen gehört das Gut Paolo Sartirano.

Mit der Linie Terre dei Roveri geht Costa di Bussia neue Wege. Das Konzept der Linie ist simpel. Es umfasst die Produktion weltbekannter piemonteser Weintypen zu einem unfassbar günstigen Preis. Neben Barolo, Barbera und Gavi wird das Sortiment sinnvoll durch einen Barbaresco und Moscato d’Asti ergänzt. Jeder Wein für sich zeigt seine einzigartige Typizität der einzelnen Rebsorten und Regionen des Piemonts und gibt einen umfassenden Einblick über die unglaubliche Vielfalt dieses Anbaugebiets. Tauchen Sie ein in die faszinierende Weinwelt des Piemonts.
Die süßen Perlweine Terre Dolci sind für den jungen Trinkgenuß ausgelegt. Mit ihren nur 4,5% vol. Alkohol sind sie wahre Leichtgewichte.

Barolo 'Terre dei Roveri'

Farbe: kräftiges Rubinrot
Rebsorte: Nebbiolo
Charakteristik: unendlich duftige Komplexität: Reife rote und schwarze Früchte, Anklänge an Rosen und Veilchen, würzig-pfeffrige Nuancen und ein Hauch von Süßholz. Die Tannine sind samtig-weich und warm
Lagerfähigkeit: 10 Jahre Gesamtsäure: 5,5 g/l
Alkoholgehalt: 14,5 %vol. Restzucker: 0,5 g/l
Auszeichnungen

Mundus Vini: Gold (Jg. 2007)
Gastronomische Empfehlungen

perfekt zu Wild- und Kalbsbraten, Filet und Grillfleisch sowie zu reifen Käsesorten

Costa di Bussia
Das Gut Costa di Bussia liegt in der Cru-Lage Bussia im Bereich der Barologemeinde Monforte d’Alba. Luigi Arnulfo kaufte 1874 den Grund und baute das Gut auf. Arnulfo war eine der frühen Unternehmerpersönlichkeiten des Barolo. Er füllte seinen Barolo in Flaschen ab, als dies durchaus noch nicht die Regel war, er baute Beziehungen zu Auslandsmärkten auf und begann seine Weine zu exportieren. Inzwischen gehört das Gut Paolo Sartirano.

Mit der Linie Terre dei Roveri geht Costa di Bussia neue Wege. Das Konzept der Linie ist simpel. Es umfasst die Produktion weltbekannter piemonteser Weintypen zu einem unfassbar günstigen Preis. Neben Barolo, Barbera und Gavi wird das Sortiment sinnvoll durch einen Barbaresco und Moscato d’Asti ergänzt. Jeder Wein für sich zeigt seine einzigartige Typizität der einzelnen Rebsorten und Regionen des Piemonts und gibt einen umfassenden Einblick über die unglaubliche Vielfalt dieses Anbaugebiets. Tauchen Sie ein in die faszinierende Weinwelt des Piemonts.
Die süßen Perlweine Terre Dolci sind für den jungen Trinkgenuß ausgelegt. Mit ihren nur 4,5% vol. Alkohol sind sie wahre Leichtgewichte.

Barolo 'Via Nuova'

Farbe: Rubinrot mit violetten Reflexen
Rebsorte: Nebbiolo
Charakteristik: ein beeindruckend eleganter, charaktervoller Wein der vor Komplexität strahlt. Mediterane Aromen wie Thymian, Rosmarin und Schlehe gehen einher mit feinen Noten von Sandelholz, Krokant und gerösteter Mandel. Die Säure und Tannine sind in vortrefflicher Balance. Ein Barolo der femininen Art
Lagerfähigkeit: 40 Jahre Gesamtsäure: 6,31 g/l
Alkoholgehalt: 14,5 %vol. Restzucker: 0,5 g/l
Auszeichnungen

Gambero Rosso: 2 Gläser (Jg. 2009)
Jancis Robinson: 18 Punkte (Jg. 2009)
Jancis Robinson: 17,5 Punkte (Jg. 2010)
Wine Spectator: 95 Punkte (Jg. 2008)
Gambero Rosso: 2 Gläser (Jg. 2006)
Gambero Rosso: 2 Gläser (Jg. 2008)
Robert Parker / The Wine Advocate: 94+ Punkte (Jg. 2009)
Gambero Rosso: 2 Gläser (Jg. 2010)
Wine Spectator: 92 Punkte (Jg. 2010)
Jancis Robinson: 17++ Punkte (Jg. 2012)
Gastronomische Empfehlungen

kräftige Gerichte von Schwein und Rind, Braten in dunklen Soßen, gegrilltes Fleisch, Lamm und Wild, kräftige Käsesorten

Enrico Pira
Die attraktive Weinmacherin Chiara Boschis wird als eine der ersten Produzentinnen des Barolo geachtet. Sie selbst stammt aus einer Familie, die seit acht Generationen Wein erzeugt. Im Jahre 1981 erwarb ihre Familie ein 400 Jahre altes Gut mit 2,5 Hektar Rebfläche. Darunter befindet sich die prestigevollste Lage des Barolo, die Lage Cannubi. Als die einzige Frau unter einer Gruppe von vielen namenhaften Winzern wie Altare, Clerico, Rivetti, Sandrone oder Scavino, wirkte Sie mit den Stil des Barolo maßgeblich zu revolutionieren. So kam Sie zu dem Spitznamen „Barolo Girl“. 1990 verhalf sie dem Weingut zu internationaler Anerkennung. Ihr erster in Barrique ausgebauter Barolo erlangte auf Anhieb 3 Gläser im Gambero Rosso. Seither gehört der Barolo von Chiara Boschis zur absoluten Spitzengruppe Chiaras Erfolgsgeheimnis ist ihre Leidenschaft für den Barolo und seine Historie und genau an dieser Leidenschaft möchte sie den Rest der Welt teilhabenlassen. Chiara Boschis produziert um die 10.000 Flaschen. Und das alles in mühsamer Handarbeit. Sie schneidet die Weinstöcke, erntet, befüllt und bewegt die Barriques im Keller. Vor einigen Jahren hat sie einen neuen, kleinen, unterirdischen Fasskeller gebaut. Wunderschön! Ihre Weine sind höchst individuell, Weine hinter denen eine Person steht, die alle Arbeiten auf dem Weg zum Spitzenprodukt eigenhändig erledigt.

Roero Arneis 'Camestrì'

Farbe: heller Goldton
Rebsorte: Arneis
Charakteristik: komplexe, dichte Art, mit balsamischen Noten und einem Hauch Lakritz, sehr viel Schmelz, im Hintergrund vermischen sich blumige Akzente mit gelben Früchten, viel Spannung und Eleganz, ein großer Wein!
Lagerfähigkeit: 3 Jahre Gesamtsäure: 5,6 g/l
Alkoholgehalt: 13 %vol. Restzucker: 1 g/l
Auszeichnungen

Gambero Rosso: 2 Gläser (Jg. 2007)
Wine & Spirits: 90 Punkte (Jg. 2006)
Gambero Rosso: 2 Gläser (Jg. 2005)
Veronelli: 1 Stern (Jg. 2005)
Gambero Rosso: 2 Gläser (Jg. 2012)
Gambero Rosso: 1 Glas (Jg. 2011)
Berliner Winetrophy: Silber (Jg. 2013)
Gambero Rosso: 1 Glas (Jg. 2013)
Decanter: 16,5 Punkte (Jg. 2014)
Gambero Rosso: 2 Gläser (Jg. 2014)
Mundus Vini: Silber (Jg. 2013)
Gastronomische Empfehlungen

zu Meeresfrüchten, Fischgerichten oder solo genießen

Marco Porello
"The rising star", so wird Marco Porello in den englischsprachigen Ländern bezeichnet. Seine überzeugenden Weine haben sich dort in kurzer Zeit einen großen Namen gemacht und auch hier überzeugt er mit seinen eigenständigen Weinen. Seit 1994 leitet er das Familienweingut in Canale und investierte von Beginn an viel Kraft und Energie in die alten Weinberge und neuste Kellertechnik. Die Weinberge wurden größtenteils im 19. Jahrhundert angelegt. Für ihn ist die Arbeit im Weinberg das Wichtigste. Dort verbringt er mehr als 2000 Stunden im Jahr und vergisst in seiner Leidenschaft oft schon mal die Zeit. Jede Parzelle, jede Bodenformation und jedes Mikroklima kennt und studiert er genauestens. Seinen Roero Arneis baut er auf lediglich 4 ha an. Sein auf Nebbiolo basierender Roero Torretta erhält regelmäßig vom Gambero Rosso die begehrten 3 Gläser. Nur rund 6000 Flaschen werden von diesem Juwel pro Jahr gefüllt. Eine seltene Spezialität ist sein Birbét aus der Rebsorte Brachetto. Er ist eine schäumende, restsüße Spezialität aus der Region und wird aus halbvergorenem Taubenmost hergestellt. Daher weißt er nur einen Alkoholgehalt von 5 % Vol. auf.

Briz Freschissimo

Farbe: Klarer Strohton
Rebsorte: Glera
Charakteristik: Spritzig, attraktive Zitronenaromen mit einem Hauch Banane, zart und erfrischend
Lagerfähigkeit: 1 Jahre Gesamtsäure: 5,8 g/l
Alkoholgehalt: 10,5 %vol. Restzucker: 13 g/l
Gastronomische Empfehlungen

Aperitif, Vorspeisen wie Antipasti Misti oder Tapas, Fisch und Schalentiere, Salate

Gino Brisotto
Familienoberhaupt Gino baute die Cantina in der Nähe von Porcia mit dem festen Glauben an das besondere Potential seiner Region. Mit auffälliger Fassade in venezianischem Rot liegt sie sichtbar in mitten der Weinberge. Sie ist unglaublich aufgeräumt, funktional und mit modernster Technik ausgestattet. Heute haben die Kinder Antonio, Anna und Chiara, in 4. Generation, die Geschäftsführung übernommen. Mit Stolz und Beharrlichkeit treten sie in die Fußstapfen ihrer Vorfahren und setzten die traditionellen Werte fort, im Einklang ständiger Anpassung an Technologie und Marktveränderungen.
Cantina Brisotto bringt feine, sortentypische Schaumweine hervor. Sie sind leicht, spritzig, feinfruchtig und machen Spaß. Das Einstiegsprodukt ist, wie der Name verrät, der fruchtig frische BRIZ Freschissimo. Top Produkt ist der San Simone Millesimato, ein festlischer Jahrgangsprosecco mit eleganter, fruchtiger Typizität und toller Balance.

Millesimato Prosecco Spumante Brut

Farbe: funkelndes Hellgelb
Rebsorte: Glera
Charakteristik: eine feine Aromatik von Äpfeln, Birnen, saftigen Aprikosen bis hin zu Zitrusfrüchten, gefolgt von einem Hauch Mandelblüte. Die Textur ist frisch und zart mit einer lebhaften Säure und einem filegranen Schmelz. Er moussiert besonders fein, glitzert und zeigt Länge im Nachhall
Lagerfähigkeit: 2 Jahre Gesamtsäure: 6,4 g/l
Alkoholgehalt: 11,5 %vol. Restzucker: 9,4 g/l
Gastronomische Empfehlungen

als Aperitif, zu Schokoladentrüffel, Austern, Meeresfrüchte, leichten Sommergerichten

Gino Brisotto
Familienoberhaupt Gino baute die Cantina in der Nähe von Porcia mit dem festen Glauben an das besondere Potential seiner Region. Mit auffälliger Fassade in venezianischem Rot liegt sie sichtbar in mitten der Weinberge. Sie ist unglaublich aufgeräumt, funktional und mit modernster Technik ausgestattet. Heute haben die Kinder Antonio, Anna und Chiara, in 4. Generation, die Geschäftsführung übernommen. Mit Stolz und Beharrlichkeit treten sie in die Fußstapfen ihrer Vorfahren und setzten die traditionellen Werte fort, im Einklang ständiger Anpassung an Technologie und Marktveränderungen.
Cantina Brisotto bringt feine, sortentypische Schaumweine hervor. Sie sind leicht, spritzig, feinfruchtig und machen Spaß. Das Einstiegsprodukt ist, wie der Name verrät, der fruchtig frische BRIZ Freschissimo. Top Produkt ist der San Simone Millesimato, ein festlischer Jahrgangsprosecco mit eleganter, fruchtiger Typizität und toller Balance.