Weine aus Italien
1204
page-template-default,page,page-id-1204,page-child,parent-pageid-639,ajax_fade,page_not_loaded,,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.4,vc_responsive
 
Sizilien

Alta Mora Etna Rosso

Farbe: tiefes Rubinrot
Rebsorte: Nerello, Mascalese
Charakteristik: verlockend aromatisch mit der Frucht von dunklen Kirschen, Zwetschgen und getrockneten Erdbeeren sowie ein Hauch ätherischer Noten von Süßholz und Rosenblättern. Am Gaumen füllig, stoffig und dicht mit weichen Tanninen die den Mund sanft auskleiden und in ein langes schmelziges Finale führen
Lagerfähigkeit: 5 Jahre Gesamtsäure: 5,5 g/l
Alkoholgehalt: 14 %vol. Restzucker: 0 g/l
Auszeichnungen

James Suckling: 90 Punkte (Jg. 2013)
Robert Parker / The Wine Advocate: 92 Punkte (Jg. 2013)
Jancis Robinson: 16,5+ Punkte (Jg. 2013)
Jancis Robinson: 16 Punkte (Jg. 2014)
Gambero Rosso: 2 Gläser (Jg. 2013)
Gastronomische Empfehlungen

zu gegrilltem Gemüse, rotem und dunklem Fleisch, Pasteten, Risotti, Spaghetti Bolognese, fettem Fisch in Tomatensauce, salzigem Hartkäse

Cusumano
Francesco Cusumano hat den Betrieb vor vierzig Jahren gegründet. Er ist Winzer mit Leib und Seele. Er glaubt an den sizilianischen Wein und hat die feste Überzeugung, dass man in Sizilien Spitzenweine produzieren kann. An diesem Ziel arbeitete er entschlossen. Das Leitmotiv von Cusumano ist der Cru-Gedanke. Für jede Rebsorte wird der optimale Standort festgelegt. Cusumano ging somit von der Vielfalt des Terroirs Siziliens aus. Er suchte in Sizilien nach den Regionen, die für unterschiedliche Rebsorten die besten Voraussetzungen bieten. Dort kaufte er Weinberge. Das Gut hat eigene Weinberge in herausragenden Lagen bei Partinico, Monreale, Piana degli Albanesi, Alcamo, Salemi, Butera und Pachino. In den 90er Jahren traten die Söhne Alberto und Diego in den Betrieb ein. Die Entwicklung beschleunigte sich. Cusumano stattete seine Kellerei so aus, dass sie alle Wünsche an moderner Technik erfüllte: temperaturgesteuerte Edelstahltanks, Barriques aus französischer Eiche, klimatisierte Lagerkeller. Die Weine von Cusumano gehören zu dem Besten, was Sizilien an Wein zu bieten hat. Sie haben viel Persönlichkeit und tragen eine eigene Handschrift. Sie haben eine unglaubliche Fülle von attraktiven, betörenden Fruchtaromen und den Schmelz des Südens.

Ihre neuste Errungenschaft sind Weinberge um den Ätna. Sie haben in der vulkanischen Ätna-Region verschiedene Parzellen in 650 bis 1.000 m Höhe, insgesamt 15 Hektar Rebfläche erworben, Kellerkapazitäten angemietet und mit dem Bau einer eigenen Kellerei begonnen. Die Weinlinie Alta Mora Etna umfasst zwei Weine. Der Bianco als auch der Rosso sind aus autochthonen sizilianischen Rebsorten, aus Carricante (weiß) und Nerello Mascalese (rot). Der Name Alta Mora kommt von Alta = hoch, in Anspielung auf die hoch gelegenen Weinberge und Mora = dunkel, ein Hinweis auf die dunkle vulkanische Erde.
Sieben Hektar Rebfläche befinden sich in der Grand Cru Lage Guardiola, ein steiler, terrassierter, eng bepflanzter Weinberg mit einer Stockdichte von 10.000 Reben pro Hektar. Dort ist das Terroir absolut einzigartig. Der Boden ist vulkanischem Ursprung und besteht aus Lava, Basalt, Asche und Sand. Obwohl die Trauben an den Hängen eines aktiven Vulkans wachsen, strotzen die Weine nicht vor südländischer Wucht und Opulenz, sondern zeigen die Eigenarten von Cool Climate-Weinen wie Frische, Mineralität, kühle Eleganz, Finesse und eine klare, saubere Frucht.

Terre Siciliane Insolia

Farbe: Zitroniger Gelbton
Rebsorte: Insolia
Charakteristik: saftige, reife gelbe Früchte, dezent würzig nach Estragon, zarter Schmelz
Lagerfähigkeit: 4 Jahre Gesamtsäure: 4,76 g/l
Alkoholgehalt: 13 %vol. Restzucker: 2,4 g/l
Auszeichnungen

Gambero Rosso: 2 Gläser (Jg. 2008)
Wine Spectator: 86 Punkte (Jg. 2008)
Wine & Spirits: Bronzemedaille (Jg. 2007)
Gambero Rosso: 1 Glas (Jg. 2006)
Gambero Rosso: 2 Punkte (Jg. 2012)
Wine Spectator: 86 Punkte (Jg. 2011)
James Suckling: 90 Punkte (Jg. 2012)
James Suckling: 91 Punkte (Jg. 2013)
Wine Spectator: 86 Punkte (Jg. 2014)
James Suckling: 90 Punkte (Jg. 2014)
Gastronomische Empfehlungen

Aperitif,Eierspeisen, Fisch und Schalentiere, Nudelgerichte mit hellen Soßen, Gemüsegerichte wie Gemüseauflauf, Gratin, Risotto

Cusumano
Francesco Cusumano hat den Betrieb vor vierzig Jahren gegründet. Er ist Winzer mit Leib und Seele. Er glaubt an den sizilianischen Wein und hat die feste Überzeugung, dass man in Sizilien Spitzenweine produzieren kann. An diesem Ziel arbeitete er entschlossen. Das Leitmotiv von Cusumano ist der Cru-Gedanke. Für jede Rebsorte wird der optimale Standort festgelegt. Cusumano ging somit von der Vielfalt des Terroirs Siziliens aus. Er suchte in Sizilien nach den Regionen, die für unterschiedliche Rebsorten die besten Voraussetzungen bieten. Dort kaufte er Weinberge. Das Gut hat eigene Weinberge in herausragenden Lagen bei Partinico, Monreale, Piana degli Albanesi, Alcamo, Salemi, Butera und Pachino. In den 90er Jahren traten die Söhne Alberto und Diego in den Betrieb ein. Die Entwicklung beschleunigte sich. Cusumano stattete seine Kellerei so aus, dass sie alle Wünsche an moderner Technik erfüllte: temperaturgesteuerte Edelstahltanks, Barriques aus französischer Eiche, klimatisierte Lagerkeller. Die Weine von Cusumano gehören zu dem Besten, was Sizilien an Wein zu bieten hat. Sie haben viel Persönlichkeit und tragen eine eigene Handschrift. Sie haben eine unglaubliche Fülle von attraktiven, betörenden Fruchtaromen und den Schmelz des Südens.

Ihre neuste Errungenschaft sind Weinberge um den Ätna. Sie haben in der vulkanischen Ätna-Region verschiedene Parzellen in 650 bis 1.000 m Höhe, insgesamt 15 Hektar Rebfläche erworben, Kellerkapazitäten angemietet und mit dem Bau einer eigenen Kellerei begonnen. Die Weinlinie Alta Mora Etna umfasst zwei Weine. Der Bianco als auch der Rosso sind aus autochthonen sizilianischen Rebsorten, aus Carricante (weiß) und Nerello Mascalese (rot). Der Name Alta Mora kommt von Alta = hoch, in Anspielung auf die hoch gelegenen Weinberge und Mora = dunkel, ein Hinweis auf die dunkle vulkanische Erde.
Sieben Hektar Rebfläche befinden sich in der Grand Cru Lage Guardiola, ein steiler, terrassierter, eng bepflanzter Weinberg mit einer Stockdichte von 10.000 Reben pro Hektar. Dort ist das Terroir absolut einzigartig. Der Boden ist vulkanischem Ursprung und besteht aus Lava, Basalt, Asche und Sand. Obwohl die Trauben an den Hängen eines aktiven Vulkans wachsen, strotzen die Weine nicht vor südländischer Wucht und Opulenz, sondern zeigen die Eigenarten von Cool Climate-Weinen wie Frische, Mineralität, kühle Eleganz, Finesse und eine klare, saubere Frucht.

TANK 26 Nero d'Avola

Farbe: kräftiges Dunkelrot
Rebsorte: Nero d´Avola
Charakteristik: die Nase wird von einer sehr präsenten Frucht geprägt, die dem Appassimento Lebendigkeit verleiht. Kraftvolle Aromen von Rosinen und Backpflaumen gepaart mit mediterranen Gewürzen machen diesen Wein zu einem kraftvollen Erlebnis. Trotz seiner Intensität bleibt er durch seine Restsüße sanft und zugänglich. Eine dezente Schokoladen-Note und ein langer Abgang verleihen dem Wein Komplexität
Lagerfähigkeit: 5 Jahre Gesamtsäure: 5,9 g/l
Alkoholgehalt: 13,5 %vol. Restzucker: 10,5 g/l
Auszeichnungen

Mundus Vini: Gold (Jg. 2014)
Gastronomische Empfehlungen

ideal zu kräftigen Wildgerichten, zu Braten oder gut gereiftem Käse

Camivini
Der Tank N°26 ist die moderne Interpretation des Appassimento-Verfahrens. Der Wein besitzt die typischen Merkmale eines Appassimentos, eine dichte, stoffige Textur, intensive und komplexe Aromatik, eine leichte Rosinennote und etwas Restsüße. Doch im Gegensatz zu vielen anderen Appassimentos ist er sehr strukturiert und harmonisch, d. h. er ist nicht von zu viel Restzucker oder Alkohol überlagert, sondern behält eine spannungsreiche Säure und einen leichten, harmonischen Restzuckergehalt.

Das Appassimento-Verfahren ist eine Herstellungsmethode, bei dem die Trauben vor der Gärung angetrocknet werden. Bei dem Tank N°26 erfolgt dies am Rebstock, das heißt, die Trauben werden erst geerntet, wenn die Beeren bereits rosiniert sind und einen Großteil des Wassers verloren haben. Dafür werden spezielle Parzellen benötigt, deren Trauben besonders gut und gesund sind. Unser Partner Mario Minini hat eine absolute Top-Lage gekauft, in der genau das möglich ist. Östlich von Marsala, auf gut 400 Metern Höhe, wachsen die alten und besonders guten Nero d’Avola-Reben. Diese werden zukünftig für dieses ganz besondere Projekt verwendet, das, völlig losgelöst von Corte dei Mori, unter dem Weingutsnamen Camivini ins Leben gerufen wurde. Mario Minini verfolgt dieses Projekt mit besonders viel Herzblut und hat sich mit dem Appassimento einen lang gehegten Traum erfüllt.